Capture One Pro 12 – Was ist neu?

Seit Ende November ist Capture One Pro 12 verfügbar. Welche neuen und aktualisierten Funktionen in dieser neuen Version enthalten sind, findest Du in diesem Artikel.

Nun ist es geschafft. Nach langem Warten ist am 29. November 2018 Capture One Pro 12 veröffentlicht worden. Dieses Release hat einige sehr hilfreiche Funktionen spendiert bekommen, die Dir die Arbeit mit Capture One Pro 12 vereinfacht und das Ausweichen auf Photoshop & Co in vielen Fällen unnötig macht.


Spare beim Kauf von Capture One Pro 12

Spare beim Kauf von Capture One Pro 12


Renovierte Oberfläche in Capture One Pro 12

Die Oberfläche hat eine gründliche Renovierung erfahren. Die Schriften sind nun etwas größer, die Icons sind jetzt in einem „Super Flat“ Stil und das Menüsystem ist etwas benutzerfreundlicher (2) geworden. Diese umgebaute Struktur (1) ermöglicht es für die Zukunft neue Einträge in dem Menü zu erstellen, wenn neue Funktionen hinzukommen.
Das Ansicht-Menü (2) erlaubt es dir jetzt sehr schnell bestimmte Ansichtsoptionen einzustellen, dies war in dem alten Menü deutlich verwirrender und komplizierter.

Neues Plugin-System und Erweiterung der Apple Script Unterstützung

Eines der – teilweise echt praktischen – Features, die Lightroom Capture One Pro voraus hatte, waren die Veröffentlichungsdienste. Mit diesen Diensten konntest Du Deine Bilder direkt zu Facebook, Flickr, Instagram exportieren ohne den Umweg, die exportierten Bilder zuerst auf der Festplatte zu speichern und dann händisch hochzuladen.

Es gibt für dieses Plugin-System ein SDK für Entwickler, die eigene Plugins für Capture One Pro entwickeln und anbieten können.

In den Voreinstellungen findest Du einen neuen Reiter Plugins (1), dort findest Du alle möglichen Einstellungen für Deine installierten Plugins. Es gibt hier auch die Möglichkeit neuen Plugins zu installieren (2). Zur Zeit gibt es neben dem Open With Menu-Plugin noch Plugins für Format (einer Portfolio-Plattform), für HeliconFocus für Focus Stacking und Unterstützung für das JPEGmini-Format.

Der Apple Script Support wurde ebenfalls erweitert. Damit kannst Du nun umfassender wiederkehrende Tätigkeiten automatisieren.

Neuer Shortcut-Manager

Capture One Pro 12 unterstützt über 500 Shortcuts (Tastaturkürzel). Es ist bisher viel Aufwand gewesen, den passenden Eintrag oder einen Shortcut in dem bisherigen Shortcut-Manager zu finden. Phase One hat diesem Manager 2 Suchoptionen spendiert. Du kannst jetzt nach Stichworten suchen (z.B. Anpassungen) oder nach Shortcuts (z.B. STRG-R) suchen.

Neues Arbeiten mit Ebenen und Masken

Nun wird es interessant. Denn in diesem Bereich hat Phase One Capture One Pro 12 echt krasse Features spendiert.

Luminanzmasken

Dies ist ein völlig neue Maskenart, die es bisher in Capture One Pro noch nicht gab und für die Du sonst ein zusätzliches Programm bemühen musstest. Mit einer Luminanzmaske kannst Du die Maske anhand der Helligkeitswerte einstellen. Dafür gibt es ein Werkzeug, in dem Du mit Hilfe von 2 Reglern den Helligkeitsbereich einstellst.

Um eine Luminanzmaske zu erstellen, erstellst Du zuerst eine gefüllte Anpassungsebene und aktivierst die Luminanzmaske (1). In dem Werkzeug Luminanzbereich kannst Du den Helligkeitsbereich mit Hilfe der Regler (2) bestimmen. Etwas Finetuning kannst Du mit den beiden zusätzlichen Reglern Radius und Empfindlichkeit machen.

Die neue Radialmaske

Die Radialmaske ist eines der Features, die am vehementesten von den Nutzern gefordert wurden. Im Gegensatz zu der Verlaufsmaske, kannst du mit der Radialmaske kreisförmige Maskierungen vornehmen.

In dem Maskenauswahlmenü befindet sich der neue Befehl für die Radialmaske (1). Du kannst die Maske in jede kreisförmige Form bringen: gestreckt, gestaucht, gekippt. Verwende dafür die verschiedenen Linien der Maske. Diese Linien (2) sind nur sichtbar, wenn Du mit der Maus im Bereich der Maske bist.

Die überarbeitete Verlaufsmaske

Die bekannte Verlaufsmaske (1) hat auch eine Überarbeitung spendiert bekommen. Bisher konnte man an einer solchen Verlaufsmaske nichts verändern. Aber ähnlich wie bei der Radialmaske, kannst Du jetzt den Verlauf nachträglich verändern (2).

Und was gibt es noch Neues?

Wie angekündigt werden nun die Fuji Film Simulationen unterstützt. Weitere Kameras wurden dem Portfolio von Capture One Pro 12 hinzugefügt:

  • Fujifilm GFX 50R
  • Nikon Z7
  • Nikon Z6
  • Canon EOS R
  • Canon EOS M50

Alle Änderungen kannst Du Dir hier als PDF herunterladen. Eine Liste aller unterstützten Kameras findest du hingegen hier.

Fazit

Also mir gefällt die neue Version ausgesprochen gut. Die neue frische Oberfläche, mit den etwas größeren Schriftarten und den neuen Icons, ist besser zu nutzen als vorher.
Die neuen Maskentools machen die Arbeit produktiver und die Bilder können mit noch höherer Qualität aber mit weniger Aufwand entwickelt werden.
Das neue Plugin-System ist ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, um das Capture One Pro System zukünftigen Erweiterungen zu öffnen.


Spare beim Kauf von Capture One Pro 12

Posted by Thorsten Kamann

Thorsten ist der Gründer von PICTOR PHOTOGRAPHY. Er ist leidenschaftlicher Fotograf und an vielen Themen rund um die Fotografie interessiert. Er bietet neben Fotowalks auch Workshops und Unterstützung bei Fragen zur Fotografie, Social Media, Web an.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar