Die dunkle und helle Seite der Macht – Katzenshooting mit Pearl & Soraya

Katzen gehören neben Hunden zu den beliebtesten Haustieren. Aber sie haben einen ausgeprägten eigenen Willen. Wie die Ergebnisse eines Katzenshootings aussehen können, erfährst Du hier.

Ich wünschte, ich könnte so mysteriös schreiben wie es Katzen sind.
(Edgar Ellen Poe)

Nach dem Shooting mit der Hundedame Lilo, stand ein Katzenshooting auf dem Programm. Schon während der Vorbereitung des Shootings war uns klar, dass dies etwas schwieriger werden würde.

Und es kam, wie es kommen musste. 1 von 2 Katzen hatte gar keine Lust. Und die 2. von 2 Katzen hatte eigentlich auf was anderes Lust, als wir von ihr wollten. Nichtsdestotrotz haben wir das Shooting durchgezogen und haben einige sehr schöne Fotos produzieren können.

Das Fotosetup war ähnlich dem Hundeshooting: 2 Blitze, Hintergrundsystem, Portraitobjektiv und Standardzoom. Allerdings war es völlig sinnlos die Kamera auf einem Stativ zu haben. Die Fotos sind letztendlich alle aus der Hand gemacht worden, da die Katzen kaum mal eine Sekunde ruhig an einem Platz blieben.

Bist du an weiteren Fotos von meinen Tiershootings interessiert? Dann besuche diese Seite.

Technische Daten

 SONY ILCE-7ii, 2*Godox SK400II

 FE 24-70mm F2.8 GM, FE 85mm F1.4 GM 

  f/8 – f/11

 1/100s – 1/125s

Anmerkungen

Dieses Foto darfst Du gerne in Social Media teilen. Bitte respektiere aber das Copyright und den Urheberschutz in meinen AGBs.


Hast Du auch Interesse an solchen Fotos Deines Haustier? Ich biete solche Shootings auf TFP- wie auch auf Paid-Basis an. Kontaktiere mich einfach und ich melde mich schnellstmöglich bei Dir.

 

Posted by Thorsten Kamann

Thorsten ist der Gründer von PICTOR PHOTOGRAPHY. Er ist leidenschaftlicher Fotograf und an vielen Themen rund um die Fotografie interessiert. Er bietet neben Fotowalks auch Workshops und Unterstützung bei Fragen zur Fotografie, Social Media, Web an.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar