Ein Little Planet mit Affinity Photo erstellen

Als Variante eines Panoramafotos ist ein Little Planet ein Hingucker. Um so ein Bild zu erzeugen ist außer einem passenden Foto und einem Bildbearbeitungsprogramme wie Affinity Photo nichts weiter notwendig.


Ein Little Planet ist eine Technik, bei der aus einem einzelnen Foto oder einem Panorama eine Kugelprojektion erzeugt wird. Dadurch wird der Boden auf eine runde Fläche zusammengeschrumpft, die vom Himmel umgeben ist. Markante hohe Gebäude werden verzehrt zu ihrer Umgebung dargestellt. Wie Du einen Little Planet mit Affinity Photo einfach erzeugen kannst, erkläre ich Dir in diesem Tutorial.

Büsum
Die Stadt mit dem Zugang zum Unesco-Welterbe, dem Wattenmeer.

Schritt 1: Foto in Affinity Photo öffnen und in ein quadratisches Format umwandeln

Mit Affinity Photo ist das relativ leicht zu bewerkstelligen. Du benötigst nur ein Foto oder Panorama. Am besten eignen sich dafür Stadt- oder Landschaftsaufnahmen. 

Die Basisform für ein Little Planet ist ein Quadrat. Typischerweise ist unser Foto jedoch rechteckig. Also müssen wir die Ebene verformen. Dabei wird kein Teil des Bildes entfernt, sondern nur die Breite auf die Höhe angepasst und das Bild dadurch verzerrt. 

Dazu öffnest Du das Bild in Affinity Photo. Ist es ein TIFF oder PSD kannst Du direkt loslegen. Ist es ein Bild in einem RAW-Format, muss Du es erst in Affinity Photo entwickeln. 

Foto in Affinity Photo öffnen und in das 1:1-Format umformen
Foto in Affinity Photo öffnen und in das 1:1-Format umformen

Danach gibt es genau eine Ebene. Diese Ebene markierst Du und drückst die Taste V auf Deiner Tastatur oder das Verschieben-Werkzeug aus der Werkzeugleiste (1). In der Transformieren-Palette (2) siehst Du auch die Werte für Breite (B) und Höhe (H). Da wir die Ebene in ein 1:1-Format bringen wollen, müssen die Werte für Breite und Höhe gleich sein. Trage also in das Eingabefeld der Breite den Wert der Höhe ein und verlasse das Feld mit der TAB-Taste auf Deiner Tastatur.

Transformieren der Ebene
Transformieren der Ebene

Jetzt rufst Du das Transformieren-Werkzeug auf, um das Foto auf das finale Format zu bringen. Dazu nimmst Du den rechten Anfasser (1) und schiebst in nach links bis er auf der rechten Kante des Bilds anliegt. Der Modus der Transformation sollte dabei auf Uneingeschränkt stehen (2). Bestätigen kannst Du die Transformation mit einem Klick auf Anwenden (3). Danach hast Du eine quadratische Ebene.

Schritt 2: Übergang vorbereiten

Bevor wir jetzt aus dem Eckigen etwas Rundes machen müssen wir einen Übergang für die Nahtstelle vorbereiten. Damit vermeidest Du einen sichtbaren Übergang an der Stelle, an der sich der rechte und linke Rand des Quadrats treffen. Dafür duplizierst Du die Ebene mit CMD+J bzw. STRG+J (1). Die neue Ebene markierst Du und aktivierst das Verschieben Werkzeug mit der Taste V oder mittels der Werkzeugleiste. Danach klickst Du mit der rechten Maustaste in das Bild und aktivierst die Option Transformieren -> Horizontal spiegeln (2).

Übergang für die Nahtstelle der Little Planets vorbereiten
Übergang für die Nahtstelle der Little Planets vorbereiten

Für die kopierte Ebene erstellst Du eine Maskierungsebene, in dem Du auf das Icon in der Symbolleiste der Ebenenpalette klickst (3). Diese Maskierungsebene aktivierst Du mit einem Mausklick und aktivierst eine Verlaufsmaske mit der Taste G (4). Du setzt die Maske am Bildrand an und ziehst diese Maske etwa soweit, wie in dem Screenshot zu sehen ist. Denke dran, dass der Verlauf von Weiß nach Schwarz gehen muss. Ist der linke Kreis des Verlaufs grau ausgefüllt, ändere die Farbe auf Schwarz in der Farbpalette.

Schritt 3: Ebenen vereinen und in den Little Planet verwandeln

Das meiste hast Du jetzt schon geschafft. Da Du für den nächsten Schritt ur noch die Ebene benötigst, die alle bisherigen Änderungen beinhaltet, musst Du alle sichtbaren Ebenen zusammenlegen. Dazu klickst Du mit der rechten Maustaste auf die unterste Ebene und wählst aus dem Kontextmenü die Option Sichtbare zusammenlegen. Bis auf diese neue Ebene kannst Du jetzt alles andere an Ebenen entfernen (1).

Kurz vor der Transformation in eine Kugel
Kurz vor der Transformation in eine Kugel

Die neue Ebene aktivierst Du mit einem Klick und wählst wieder das Werkzeug Verschieben mit der Taste V oder aus der Werkzeugleiste. Du klickst jetzt mit der rechten Maustaste in das Bild und wählst Transformieren -> Vertikal spiegeln (2). Dieser Schritt ist notwendig, damit der Himmel außen und nicht innen ist, wenn wir das Bild im nächsten Schritt zu einer Kugel transformieren.

Jetzt kommt der große Moment. Im Menü wählst Du unter Filter -> Verzerren den Filter Kartesisch in Polar und wartest einen Moment: dein Little Planet ist fertig.

Der Little Planet ist fertig
Der Little Planet ist fertig

Nachbearbeitung

Der nächste Schritt ist jetzt das Post-Processing. Bei diesem Bild kannst Du den Little Planet noch einmal vertikal spiegeln, damit das Hochhaus oben ist. Ggfs. ist es auch schöner, das Bild so zu rotieren, dass das Hochhaus mittig oben steht, wie in dem Eingangsfoto dieses Tutorials gezeigt. Die Nachbearbeitung kannst Du in Affinity Photo machen, aber auch mit Lightroom oder Capture One.

Schreibe einen Kommentar