Halde Schwerin – Industriekultur

Die Sonnenuhr auf der Halde Schwerin ist Teil der Route Industriekultur. Die Kunstinstallation dieser Halde macht Sonnenlicht, Zeit und Energie erlebbar.


Die Halde Schwerinist die Bergehalde der 1967 stillgelegten ehemaligen Zeche Graf Schwerin in Castrop-Rauxel im Ortsteil Schwerin. Sie ist heute die höchste Erhebung der Stadt Castrop-Rauxel und Teil der Route Industriekultur.
Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscherpark wurde die künstliche Halde weiter gestaltet. Seit 1993 befindet sich eine riesige Sonnenuhr auf dem Gipfel. Diese Kunstinstallation wurde von Jan Bormann errichtet und besteht aus 24 im Kreis positionierten Edelstahlstelen. Zudem beinhaltet die nach Norden ausgerichtete Uhr ein erdachsparallel ausgerichtetes Stabdreieck (Polos). Sie hat einen Durchmesser von 16,5 und eine Höhe von 10 Metern.

Wikipedia

Location Halde Schwerin

Technische Informationen

Die Fotos habe ich meinem neuen Irix 15mm f/2.4 gemacht (Ausnahme die Teleaufnahme des Hammerkopfturms). Da es schon sehr dämmerig war, waren die Belichtungszeiten entsprechend lang.

Anmerkungen

Dieses Foto darfst Du gerne in Social Media teilen. Bitte respektiere aber das Copyright und den Urheberschutz.

Schreibe einen Kommentar