Lilo oder der Hund, der sich nicht hinlegen wollte

Was so alles während eine Hundeshootings passieren kann und wie man einen rennenden Hund trotzdem scharf ablichten kann, erfährst du in diesem Bericht.


Lilo war vor einiger Zeit bereits mein Modell und eines der Fotos aus dem damaligen Shooting hat sogar bei einem Wettbewerb den ersten Preis gewonnen.

Dieses mal aber wollte ich Lilo fotografieren, wenn sie im vollen Lauf auf mich zurennt. Wie es mir und ihrem Frauchen dabei ergangen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Lilo ist doch ziemlich schnell

Auch wenn man es kaum glauben kann, sie ist schnell. Sehr schnell sogar. Mit einer Einzelaufnahme war da nichts zu machen. Also kleine Blendenzahl, ISO 100 und kurze Belichtungszeit gewählt und dann die schnellste Serienaufnahmefunktion ausgewählt.
Als Fokusmessmethode habe ich sowohl die Spot- als auch die Feldmessmethode verwendet, in der Annahme, dass Lilo ja irgendwann durch die Area rennen muss, die für die Kamera fokussiert ist.

Das hat nach ein paar Anläufen auch sehr gut geklappt und ich habe einige wirklich schöne Fotos machen können.

Die Sache mit dem hinlegen

Auch Lilo lernt ja täglich hinzu und die neueste Sache war, dass sie ihren Kopf auf Kommando ablegen kann. Nur nicht an diesem Tag. Scheinbar hatte sie keine wirkliche Lust dazu. Trotz der unzähligen Versuche haben wir Lilo doch gut abgelichtet, oder? Nur eben nicht so, wie wir dachten.


Hast Du auch Interesse an solchen Fotos? Ich biete solche Shootings auf TFP- wie auch auf Paid-Basis an. Kontaktiere mich einfach und ich melde mich schnellstmöglich bei Dir.